Knochenaufbau in der Praxis Dr. Dr. Breuer

Künstliche Rekonstruktion des Kieferknochens

Manchmal kann ein Zahnimplantat nicht sicher im Kieferknochen verankert werden, da das Knochenangebot durch Knochenschwund zu gering ist.

Zu Problemen bei der Einpflanzung von Implantaten in den Kieferknochen kommt es dann, wenn der Patient vertikal an einer fehlenden Knochenhöhe oder saggital an einer fehlenden Knochenbreite durch Knochenschwund im Kieferknochen leidet.

Durch die sichere und gebräuchliche Operationsmethode des Sinuslifts zum Knochenaufbau im Oberkiefer sind wir in der Lage, den knöchernen Boden der Kieferhöhle zu verdicken, um auch hier Implantate sicher zu verankern.